DE | EN | FR

Kombinationstherapie versus Monotherapie bei mittelschwerer bis schwerer Alzheimer-Krankheit (2017)

Bei Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Alzheimer-Krankheit wird häufig eine Kombination von Cholinesterase-Inhibitoren und Memantin verschrieben. Aus den bisher vorliegenden klinischen Studien ist kein wesentlicher Vorteil gegenüber der Verabreichung nur eines der beiden Medikamente ersichtlich. Demzufolge wird die Kombinationstherapie bei diesen Patienten vom SMB nicht empfohlen, in Übereinstimmung mit der aktuellen Vergütungspraxis der Krankenversicherungen.